Über

Hallo Ihr Lieben!

Ich nenne mich hier Smillalein und bin 39 Jahre alt. Eigentlich läuft alles prima bei mir. Kinder, Mann (derselbe seit 16 Jahren), Job, Freunde - alles tutti. WENN da nicht das leidige Thema Gewicht bzw. Übergewicht wäre...Seit Jahren plagen mich mal mehr, mal weniger Pfunde, aber in letzter Zeit wurde es doch wirklich zu viel.

Ich bin nur 1,65 m groß (klein) und wog am 17. September 2013 satte 76,5 kg. Schreck! Wild entschlossen habe ich mich daraufhin beim Onlineprogramm von Weight Watchers angemeldet. Wie es mit mir, dem Punktezählen und dem Kampf gegen die Kilos läuft könnt Ihr hier verfolgen.

 


Werbung




Blog

Abgenommen! :-)

... Und das trotz der Feiertage und der Schlemmerei!

 

Guten Morgen zusammen!

Ich bin ganz glücklich. Als ich heute morgen auf der Waage war, zeigte sie 72,9 kg an, somit 1,4 kg weniger als letzten Dienstag! Unfassbar, oder? Und ich habe mich wirklich nicht kasteit. Bei meinen Eltern gab´s am 1. Weihnachtstag Gans, bei der Familie meines Mannes am 2. Feiertag Restaurant-Essen, dazwischen habe ich viel genascht. 

ABER: ich war am 23., 26. und 29.12. laufen, jeweils irgendwas bei 5 km oder mehr! Und zusätzlich habe ich weiterhin meine Shred-DVD von Jillian Michaels gemacht, wobei ich da die letzte Einheit am 23.12. hinter mir hatte. Muss also heute unbedingt weitermachen. 

Die Shred-DVD ist total effektiv! Plötzlich formt sich bei mir wieder der Ansatz einer Taille, man kann minimale Bauchmuskeln erkennen. Super, oder? Das motiviert wirklich.

 Vielleicht muss ich gar nicht bis auf 60 kg runter um mich wieder wohlzufühlen. Vermutlich reicht mir dann auch 63 kg oder sowas. Mal schauen. Erstmal gilt es, unter 70 kg zu kommen.

 

Wünsche Euch einen prima Start ins neue Jahr! Ich muss heute noch arbeiten...;-)

 

 

30.12.13 08:55, kommentieren

Werbung


Jillian Michaels...

...ist mein neues Vorbild und meine neue Motivation.

 

Guten Morgen zusammen!

Nachdem ich vergangenen Dienstag wieder - das wievielte Mal eigentlich in den letzten Wochen?!  - rund 300 Gramm zugenommen hatte, musste ich mir eingestehen, dass ich mein Weight Watchers Programm nicht mehr richtig ausführe. Ich "vergesse" das Eintragen der gegessenen Lebensmittel, ich bewege mich zu wenig, ich kriege meinen Hintern nur hoch, um aus Süßigkeiten-Suche zu gehen. Tststs.

Da ich mich derzeit zum Laufen überhaupt nicht überwinden kann, habe ich im Internet nach Fitness-DVD´s gesucht. Erst bin ich bei den Weight-Watchers DVD hängengeblieben, und wollte bereits auf Ebay Kleinanzeigen zuschlagen.

Ich habe dann aber nochmal bei Amazon durchgescrollt und bin bei einer Fitnesspäpstin aus den USA hängengeblieben, einer Jillian Michaels. Sie coacht in "The biggest loser" die dortigen Schwergewichte.

Ihre DVD "Shred 30 Days" (oder andersrum) hatte bei Amazon durchweg - bis auf einen kleinen Prozentsatz - positive und euphorische Bewertungen erhalten. Alle hatten den gleichen Tenor: anstrengend, hart, effektiv, körperverändernd. Okay, dachte ich, für 10 Euro keine schlechte Investition!

Auf Youtube habe ich mir den frei zugänglichen Trainingsablauf von Level 1 angesehen und war begeistert. Kurze, knackige Übungen, kominiert mit Cardio, Kraft- und Muskeltraining in abwechslungsreichen Intervallen. Das einzige was man zum Training braucht: 1 Wohnzimmer (oder zumindest einen Platz von 4 qm), eine Yogamatte und ein Paar Hanteln. Letztere habe ich mir aus einem Sportgeschäft für 13 Euro besorgt (2 x 1 kg). 

 

Am Mittwoch habe ich das erste Mal nach der DVD "geturnt". Es war un-fass-bar. Wie sehr ich geschwitzt habe. Mir liefen die Schweisstropfen in die Augen! Die Übungen waren alle machbar, aber echt ANSTRENGEND, wie bei Amazon gelesen. Und von dem Muskelkater am folgenden Tag will ich gar nicht reden.

Aber, verflixt, es macht wirklich Spass! Nach 10 Tagen in Level 1 soll man dann in Level 2 wechseln; intensivere Trainings, andere Übungen, gleiches Konzept. Nach weiteren 10 Tagen kann man sich an Level 3 heranwagen. Und nach 30 Tagen - darum ja auch der Titel der DVD! - ist man angeblich deutlich erschlankt und hat Muskeln am Bauch und wohldefinierte Oberarme.

 

Die Ausrede "Zeit" zählt leider bei diesem Workout nicht; jeder Durchgang dauert 20 Minuten, dazu kommen noch insgesamt 6-7 Minuten Warmup und Cooldown. Die halbe Stunde HAT man einfach. Okay, duschen sollte man noch einplanen, aber ansonsten - keine Ausreden!

Im Internet habe ich mir Vorher-Nachher Bilder von Teilnehmern angesehen und bin schwer beeindruckt, was für einen Unterschied man tatsächlich nach 30 Tagen à 20 Minuten tägliches Training sieht. (Außerdem kann ich mir für mein tägliches Training jeweils 4 Extrapunkte bei Weight Watcheres notieren!)

Also, ich habe mir vorgenommen, diese 30 Tage auf jeden Fall durchzuziehen und mal zu gucken, wie sich mein Körper formen lässt.

 

Und WW mache ich daneben natürlich weiter.

 

Euch ein schönes WE!

 

 

13.12.13 08:47, kommentieren